Durch den Einzug in den Gemeinderat wollen wir Freien Wähler dem Bürgermeister in Karlstein eine Gestaltungsmehrheit 

 

verschaffen.Wir stehen für die Umsetzung der 13 Handlungsfelder – gemeinsam mit der SPD und der FDP im

 

Bürgermeisterwahlkampf formuliert.

 

 

 

Außerdem werden wir uns für die folgenden Ziele einsetzen:

 

 

  • Sicherung des Schulstandorts Karlstein und Sanierung der Grundschule

  • Umwandlung der Waldschule als Kinderhort

  • Anschluss Karlsteins an den RMV

  • Schaffung von Möglichkeiten, damit Menschen im Alter in Karlstein bleiben können:

  • Einrichtung vn Kurzzeitpflegeplätzen

  • Ausweitung der Senirentagesstätte

  • Verbesserung der allgemeinen Whnsituation für Senioren

  • Abbau des Investitionsstaus am Campingplatz und dringende Modernisierung des Freizeitgebiets Großwelzheim

  • Lärmschutz für alle Bürger

  • Entwicklung der neuen Mitte Karlstein (Wohnen, Einkaufen, Ärztliche Versorgung)

  • Ausbau Erneuerbaren Energien mit Kosten-Nutzen-Analyse

  • Erhaltung des gemeindlichen Wasserwerks

  • Kostenlose Nutzung von Fitnessstudio und Freizeiteinrichtungen (z.b. Hallenbad) für aktive Angerhörige von örtlichen Hilfsorganisationen.

 

 

 

Weitere Informationen über unsere Vorhaben können Sie schon im nächsten Mitteilungsblatt lesen.

 

Unterstützen Sie uns bei der Wahl am 15. März!


 

 

 

 

 

 

 

 

Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die

 

         Gemeinderatswahl Karlstein

 

(hier klicken)

 

 

 


 

 

 

 

Es ist geschafft. Die Freien Wähler können aufgrund der vielfältigen Unterstüzung der Karsteiner Bürger zur

 

Gemeinderatswahl antreten. Die dazu notwendigen Unterschriften liegen in ausreichender Anzahl vor.

 

An dieser Stelle geht unser herzlicher Dank an alle Ortsbürger, die im Rathaus vorbeigeschaut, sich

 

eingetragen und damit erst dieses Ergebnis ermöglicht haben. 

 

Wenn Sie interesse haben, bei uns mitzumachen: jeder ist bei uns herzlich willkommen und kann sich so, wie er

 

möchte und es ihm möglich ist, bei uns engagieren.

 

Schreiben Sie uns über Info@fw-Karlstein.de

 

 

Vielen Dank!

 

Freie Wählergemeinschaft Karlstein am Main e.V.

 


 


 

 

 

 

 


 

Die Kandidaten der Freien Wähler Karlstein für die Gemeinderatswahl 2020 zusammen mit unserem Gast,
der Landratskandidatin der Freien Wähler Maili Wagner (untere Reihe ganz links):
Wilfried Walter, Herman Keuchel, Andreas Weigand, Peter Uschek, Sven Rienecker (obere Reihe von links nach rechts,
Melanie Walter und Johannes Herzog (untere Reihe von links nach rechts)
Näheres dazu unter "Aktuelles".

 

 

 

 

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage. Wir möchten die Ortspolitik in Karlstein nachhaltig verändern und streben hierzu eine neue transparente und offene Umgangsweise mit den Anliegen und Wünschen der Ortsbürger an.

Wir bieten den Bürgern der Gemeinde eine Organisationsform, die es ermöglicht, alle kommunalen Angelegenheiten in politischer, religiöser und kultureller Freiheit und Unabhängigkeit zu vertreten und mitzubestimmen.

 

Wir streben die Einflussnahme auf den Gemeinderat und die Verwaltung an, aber auch die Unterrichtung der Öffentlichkeit in geeigneten Veranstaltungen.

 

Wir benennen und fördern zur Verwirklichung der aktiven politischen Mitarbeit bei allen kommunalen Wahlen geeignete Persönlichkeiten als Kandidaten, die in den betreffenden Vertretungsorganen die Gewähr bieten, dass sie, über alle Parteiinteressen stehend und auch seitens der FWK nicht an Weisungen gebunden, allein ihrem Gewissen verantwortlich, sachgerecht zum Wohle der Gemeinde und ihren Bürgern entscheiden.

 

Wir dienen ausschließlich dem Allgemeinwohl und verfolgen keine wirtschaftlichen Interessen, auch nicht einzelner Mitglieder.

 


Ihre Freien Wähler Karlstein e. V.

 

 

 

 

Flayer Zwei Jahre im Wandel

 

 


 

Zukunft Wohnen - Wohnen im Alter
Startdatum und Zeit: Freitag, 15. November 2019 18:00 (UTC+01:00) Amsterdam, Berlin, Bern, Rom, Stockholm, Wien
Terminserie: Einzeltermin
Wichtigkeit: Normale Priorität
Beschreibung:

Zukunft Wohnen - Wohnen im Alter

Referent Albrecht G. Walther

 

Wohnen betrifft alle Generationen. Die Gesellschaft verändert sich und dementsprechend auch die Wünsche und Anforderungen an das Wohnen. Der Vortrag beschreibt Trends und Möglichkeiten, die auch für das Wohnen im Alter, mit zusätzlichen Anforderungen für Betreuung und Pflege, zutreffen. Es werden das Wohnen zu Hause sowie Alternativen zum Pflegeheim an Hand von Beispielen vorgestellt. 

Der Power Point Vortrag kann auf örtliche Fragestellungen angepasst werden und dauert zwischen 2 und 4 Stunden, mit Pause und Zeit zu Diskussion. Das Thema wird auch als Seminar angeboten und richtet sich sowohl an interessierte Bürgerinnen und Bürger als auch an Kommunen und Organisationen. 

Zielgruppe: Interessierte ab 40 Jahre, die für sich selbst oder ihre Eltern eine Lösung für ihr Leben und Wohnen im Alter suchen.

Referent und Trainer: Albrecht G. Walther ist Dipl. Ing. und Architekt i.R., Mitbegründer des FORUM GENERATIONENGERECHTE STADT in Bad Neustadt, Initiator und Berater von Wohnprojekten und Quartierskonzepten, Moderator für ambulant betreute Wohngemeinschaften. 

Dauer: 3-4 Stunden

.

Einladung 

erstellt von Webmaster am Samstag, 3. August 2019 10:49
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung